Eines meiner Lieblingswerkzeuge auf der Kommandozeile unter Linux ist das Programm ExifTool. Mit diesem lassen sich sämtliche in den Metadaten der Bilder gespeicherten Informationen dazu verwenden, die Bilder entsprechend umzubenennen oder zu sortieren. Der folgende Codeschnipsel sortiert alle Bilder automatisch in Unterordner nach dem Format Jahr/Monat/Tag/:

exiftool -fileOrder datetimeoriginal '-FileName<${DateTimeOriginal}%f%-c.%le'

-d %Y/%m/%d/ -r -P PFAD_ZUM_ORDNER

Möchte man zusätzlich die Bilder nach dem Format Jahr/Monat/Tag/Jahr-Monat-Tag-Stunde-Minute.jpg umbenennen, so erweitert man den Parameter für das Datum und lässt das %f weg:

exiftool -fileOrder datetimeoriginal '-FileName<${DateTimeOriginal}%-c.%le'

-d %Y/%m/%d/%Y-%m-%d-%H-%M -r -P PFAD_ZUM_ORDNER
Hinweis: Das %-c ist dafür verantwortlich, dass Bilder automatisch einen Zähler erhalten, wenn sie sich sonst gegenseitig überschreiben würden.

Dies sind jetzt nur zwei einfache Beispiele… es lassen sich neben dem Aufnahmezeitpunkt noch viele weitere Exifdaten verwenden um Bilder umzubenennen.