Betrachtet man aufmerksam seine Umgebung, so lässt sich erkennen, dass alle technischen Produkte – und teilweise sogar ihre Einzelteile – eigene Seriennummern besitzen. Mehr oder weniger sichtbar, sind diese in verschiedenen Formaten an den Geräten angebracht. Aus dem Supermarkt kennt man die Barcodes, die beim Scannen an der Kasse das Produkt und den zugehörigen Preis identifizieren. Aber Seriennummern oder andere Daten zur Identifizierung sind nicht nur sichtbar an entsprechenden Medien angebracht.

Über die hier vorgestellten digitalen Spuren bin ich ausschließlich in den Nachrichten gestolpert. Entsprechende Beiträge habe ich am Ende des Beitrages verlinkt. Ich nehme hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder unbedingte Korrektheit! Es gibt in der digitalen Welt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und Variationen. Die mögliche Existenz von digitalen Spuren bedingt nicht, dass diese auch missbraucht oder hinterlassen werden.

Drucker, Kopierer und Fotoentwicklung

Drucken, Kopieren oder die Entwicklung von Bildern gehört zu den alltäglichen Beschäftigungen im Büro. Dabei sind die Geräte so hochauflösend geworden, dass die einzelnen Bildpunkte mit bloßem Auge nicht mehr zu erkennen sind. So können auf Ausdrucken oder Kopien versteckt kodierte Daten mit ausgedruckt werden, die zum Beispiel die Seriennummer des Gerätes, den Namen des Benutzers, der den Ausdruck in Auftrag gegeben hat, sowie Datum und Uhrzeit enthalten1.

Brenner

Die illegale Vervielfältigung von Musik-CDs und DVDs ist bekannter Maßen ein großes Problem der Musik- und Filmindustrie. Als private Sicherheitskopie hat beinahe jeder Besitzer eines Brenners schon einmal eines seiner Lieblingsalben vervielfältigt. Blöd nur, wenn diese Kopie bei jemand anderem gefunden wird. CD- und DVD-Brenner sind in der Lage auf der CD bzw. DVD nicht nur die zu kopierenden Daten einzubrennen, sondern auch ihre Seriennummer… Wer seinen PC bzw. Brenner also nicht gerade bar bezahlt und darauf verzichtet hat ihn steuerlich abzusetzen, zur Reparatur einzusenden oder z.B. zum Erhalt von Garantieansprüchen online zu registrieren, dessen CDs oder DVDs lassen sich auf ihn zurückführen.

Fazit

Drucker, Kopierer und Brenner können weitere digitale Spuren hinterlassen, die uns auch in die Welt jenseits des Computers begleiten. Ein Ausdruck oder eine Kopie ist längst nicht so anonym, wie man geneigt ist zu glauben. Wie beim Barcode im Supermarkt lässt sich mit dem entsprechenden „Scanner” und dem Zugang zu den benötigten Daten das Gerät und der zugehörige Besitzer ermitteln.

Quellen und weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

  1. Identifikation von Brennern auf Wikipedia
  2. Identifikation von Druckern auf Wikipedia
  3. Identifikation von Druckern bei der EFF

Nachrichtenquellen

  1. 17.10.2005 17:17 Bürgerrechtler entschlüsseln Punktmarkierungen auf Farblaser-Ausdrucken