In den Bänden eins und zwei ist eindeutig drin was drauf steht: Mathematik für Informatiker. Der Stoff ist nicht nur verständlich dargelegt, sondern es wird auch mit weiterführenden Informationen, kleinen Exkursen, historischen Entwicklungen und netten Anekdoten das Interesse beim Durcharbeiten stets aufrecht erhalten.

Zu jeder Definition, Behauptung, Satz… gibt es nicht nur ein, sondern gleich mehrere Beispiele mit ausführlichem Lösungsweg, worauf Autoren anderer Bücher gerne verzichten. Vertiefend können am Ende jedes Kapitels noch Verständnisfragen sowie weitere Aufgaben gemacht werden, was durchaus zu empfehlen ist. Zu den Aufgaben gibt es -je nach Komplexität- die Antwort teilweise mit Lösungsweg im Buch.

Da sich die Bücher an Informatiker richtet, sind auch entsprechend relevante Beispiele und Kapitel mit eingeflossen.

So werden im ersten Band Hashfunktionen, RSA und AES angeschnitten, sowie Boolsche Algebren, Relationen, Wachstum von Algorithmen und die Graphentheorie behandelt. Diese Grundlagen werden in der Mathevorlesung nicht unbedingt berücksichtigt, werden aber in den Informatikvorlesungen benötigt.

Im zweiten Band werden JPEG, MP3, Spam-Filter und Fragen der Wirtschaftsinformatik angeschnitten. Knapp die Hälfte des Buches behandelt Statistik, was in den ersten beiden Semestern bei mir noch nicht relevant, aber später eine nette Hilfe war. Beim Thema Statistik hat mir jedoch das Buch Statistik von Kopf bis Fuß als grundlegender Einstieg eher weitergeholfen.

Die zwei Bücher der Reihe Mathematik für Informatiker sind absolut empfehlenswert um während dem Semester mathematische Grundlagen zu verstehen und nachzuarbeiten. Wer glaubt sich damit eine Vorlesung oder Übung sparen zu können, könnte dabei aber enttäuscht werden. Zumindest bei mir waren die Anforderungen in den Vorlesungen anspruchsvoller und manches Verfahren -welches im Buch nur am Rande oder in einer Übungsaufgabe erwähnt wird- sehr wichtig.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich mir das vorgestellte Buch selbst gekauft oder aus einer Bibliothek ausgeliehen habe. Es handelt sich also nicht um ein zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar und ich wurde für diese Rezension auch nicht bezahlt.

Buchcover Mathematik für Informatiker 1 von Springer Verlag.